Tipp 3: Wie behandelt man seine Kamera richtig?

 Das Kameragehäuse ist großteils aus Kunststoff mit allen Vor- und Nachteilen. Es ist leichter als Metall und bricht auch leichter, obwohl die heutigen Kunststoffe schon sehr robust sind. Deshalb sollte man für seine Kamera möglichst eine Tasche oder zumindest eine Schutzhülle verwenden und sollte sie vor Feuchtigkeit schützen. Wenn eine entsprechende Öse vorhanden ist sollte man auch eine Handschlaufe befestigen, die man beim Fotografieren um das Handgelenk legt um so ein Hinunterfallen der Kamera zu verhindern.

Die Kameraoptik ist wesentlich für die Qualität der Fotos. Ganz egal wie hochwertig sie ist, eine verschmutzte Linse kann keine schönen Fotos machen. Deshalb sollte man sie von Zeit zu Zeit mit einem entsprechenden Tuch (wie bei Brillengläsern) reinigen und sie vor Staub und Regen schützen.

Der Kameraakku versorgt die Kamera mit Strom. Auch wenn er immer wieder aufgeladen wird hält er nicht ewig. Deshalb ist die Anschaffung eines zweiten – wenn möglich ein Originalprodukt -von Vorteil. Man kennzeichnet die Akkus am besten und verwendet sie abwechselnd. So kann man immer einen aufladen und mit dem anderen fotografieren. Wenn man die Kamera längere Zeit nicht verwendet entfernt man den Akku.

Die Speicherkarte ist wie der Name schon sagt das Ding, wo die Fotos gespeichert werden. Heutzutage gibt es schon sehr groß dimensionierte Karten. Trotzdem rate ich davon ab nur eine große Karte zu kaufen. Nur wer viel filmt braucht diese. Ansonsten ist es sinnvoller mehrere kleine (2 – 4 GB) Karten anzuschaffen, da der Preis vom Gigabyte und nicht von der Stückzahl der Karten abhängt. Wenn nämlich eine Karte kaputt geht, verloren oder gestohlen wird sind alle Fotos weg. Bei mehreren nummerierten Karten ist die Übersicht und die Sicherheit wesentlich besser.

Dieser Beitrag wurde unter Fototipps veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Tipp 3: Wie behandelt man seine Kamera richtig?

  1. hildegard sagt:

    danke für deine infos sehr interessant, hab jetz schon bemerkt das ich vieles nicht weiss , also weiter so ich übe bereits. gr hilde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *