Buch des Monats Dezember

Gertrud Fussenegger – Haus der dunklen Krüge           G.Fussenegger

Pilsen im Jahre 1870 – im wohlhabenden Haus Bourdanin – wird Hochzeit gefeiert.  K & K  Rittmeister a.D. Balthasar Bourdanin ist überzeugt, dass seine junge Braut Marie, mit ihm das große Los  gezogen hat.  Ein Roman aus einer längst versunkenen Zeit, dennoch beeindruckt die Genauigkeit und Feinfühligkeit der Autorin, wie sie die Fremdheit zwischen den Geschlechtern beschreibt. Spezifische männliche Wertvorstellungen dominierten die damalige, bürgerliche Gesellschaft. Weibliche Sensibilität galt als Hysterie bzw. Schwäche.

 

Dieser Beitrag wurde unter Bibliothek veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *