ES WAR EINMAL EIN PULLOVER……

So fangen kreative Märchen an. Mit ausgedienten Pullis oder Jacken in Strickoptik, lassen sich herrliche Tischdekorationen anfertigen (für jede Jahreszeit).

Überzogene Schale (Tablett, Teller uvm.)                     

Größe ist abhängig vom ausgewählten Teller, usw.

Material: 1 Strickteil, farblich passendes Nähgarn, farblich passendes Wollgarn, 1 Stopfnadel, 1 quadratischer Teller mit schrägen Rand.

Zuschneiden und fertigstellen: Auf einer geeigneten Stelle des Strickteils die Maße der Telleroberseite plus Randbreite zum unteren Boden hin mit Stecknadeln oder Heftstichen markieren. Ein weiteres Strickstück in der Größe des Tellerbodens in gleicher Weise vorbereiten. Die Konturen jeweils mit dem Zickzackstich der Nähmaschine nachnähen, Stecknadeln oder Heftfäden entfernen. Beide Teile entlang der Zickzackstiche mit einer Zickzackschere ausschneiden (nicht zu knapp, kann dann nicht ausfransen). Den Teller mit der Oberseite auf später innen gewünschte Seite des größeren Strickteils legen. Das kleinere Strickteil auf den Tellerboden legen. Den Rand des größeren Strickteils um den Tellerrand herum auf den Rand des kleineren Strickteils legen und so feststecken, dass das größere Strickteil nicht zu fest gespannt ist und später in den Teller einsinken kann. Dann mit Stopfnadel und Wollgarn die obere Kante gleichmäßig auf die untere nähen, dabei die Ecken spitz ausformen. Den Teller wenden und das Gestrick in den Tellerboden sinken lassen.  

Viel Spaß bei der Zweitverwertung!                                                 

Elfriede Gröbner

 

 

 

 

 

                                                                                           

Über Elfriede Groebner

In meiner Volksschulzeit sammelte ich schon die schönsten, kleinen Steine die ich finden konnte, Ansichtskarten, Servietten, Orangenpapier uvm. Entwarf Papierpuppen und die Kleidung dazu. In der Hauptschule lernte ich im Zeichenunterricht mit Ton zu arbeiten. Einige Jahre später bastelte ich aus Folienpapier Weihnachtssterne, für viele Kolleginen in der Firma, in der ich damals arbeitete. Puppenbettchen Bettwäsche schneiderte ich viele Garnituren und stellte sie und noch andere Bastelarbeiten im Zentrum Walser Birnbaum und im Betreutes Wohnen Siezenheim, beim Ostermarkt, Trödlmarkt und Weihnachtsmarkt 2013 aus. Viel Freude und Befriedigung geben mir meine gelungenen Arbeiten und so möchte ich dieses Gefühl an euch Bastler oder die es noch werden wollen , weitergeben.
Dieser Beitrag wurde unter Kreativecke, Kreatives abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf ES WAR EINMAL EIN PULLOVER……

  1. langmoni sagt:

    Na klappt doch schon. Jetzt musst du nur noch Werbung für deine Kreativecke machen. Viel Erfolg dazu!

    Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *