Buch des Monats Oktober

Sabine Gruber – Stillbach oder die Sehnsucht

Drei Frauenleben zwischen Südtirol, Rom und Wien . In der Zwischenkriegszeit waren Mädchen aus Südtirol bei den römischen Familien und den Hotels sehr gern gesehen. Galten sie doch als tüchtig und ideal als Servicepersonal für deutschsprachige Gäste. Emma, die erste aus dem fiktiven Stillbach verliert 1944 ihren Verlobten in Rom bei einem Unbenannt a Partisanenanschlag.

Ines, Germanistin, übersiedelt in den 70er Jahren nach Rom, sie arbeitet einen Sommer in Emmas Hotel.

Clara, Ines Freundin, soll nach deren Tod die Wohnung auflösen und gerät in eine Spirale aus Erinnerungen. Mit aller Wucht wird ihr die Vereinnahmung des einzelnen Menschen durch Politik und Krieg bewusst.

Persönliche und historische Geschichte, so gut wie nie angesprochen, besprochen als große Gegenwartsliteratur.

Der Roman ist im Bestand der Bibliothek Wals – Siezenheim .

Liselotte Leikermoser

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Bibliothek veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *