Buch des Monats April

Eine weitere Buchempfehlung :

                                                                         Reise nach WestenDer Traum vom Glück im “ Wilden Westen “   Mittelteil einer Trilogie.

Chicago 1843 – Die 16jährige Brenda bleibt nach dem Tod ihrer Mutter völlig  mittellos zurück, um zu überleben schließt sie sich mit ihrem Halbbruder Holje einem Treck nach Kalifornien an. Sie hofft auch ihren Vater zu finden, den sie nur einmal im Leben gesehen hat.

Als einzige alleinstehende Frau ist sie Objekt der Begierden. Eines Nachts wird sie vergewaltigt, Holje ersticht den Täter im Affekt. Brenda verzweifelt, verlässt den Treck und wird zur Wanderhure. Holje der Outlaw, versteckt sich im Gebirge als Goldsucher.

Torill Brekke hat für ihre Figuren eine Menge dramatischer Ereignisse, Verstrickungen parat. Sie bemüht eine altväterliche Sprache um die spezielle Atmosphäre der zahlreichen norwegischen Einwanderer in Amerikas 19. Jahrhundert als Geschichtsbild darzustellen.  Auswandern ist Hoffnung – auf dem Weg bleiben aber mehr Opfer, und die Überlebenden sind vom Schicksal  gezeichnet.

Dieser Beitrag wurde unter Bibliothek veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *