Aktuelles aus der Bibliothek Wals – Siezenheim

Fürweger Wolfgang: 1677 – 1679 Verbrannte Kindheit

Die vergessenen Kinder der Hexenprozesse um den Zauberer Jackl.

In der zweiten Hälfte des 17.Jahrhunderts kam es in Salzburg und dem angrenzenden Bayern zur grausamsten Hexenverfolgung im deutschen Sprachraum. In nur zwei Jahren wurden 124 Bettler und Landstreicher, die meisten davon Kinder und Jugendliche, als   Verbrannte KIndheitKomplizen des Zauberers Jackl verbrannt, weil sich die Obrigkeit eines sozialen Problems entledigen wollte.Das Buch schildert anhand von originalen Prozessakten das grausame Schicksal der gefolterten, ermordeten Opfer, und ist ein Lehrstück über religiöse Verblendung, Menschen verachtender  Rechtsprechung. Ein historisches Thema mit bedrückender Aktualität.

Liselotte Leikermoser

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Bibliothek veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *